Heute wurde unser neuer Rennachter getauft!

Erst vor zwei Tagen von der Bootswerft Schellenbacher aus Linz geholt, stand er heute, am 30. September 2018, mit Blumen wunderbar geschmückt auf der Donauhortwiese. Unter Anwesenheit von vielen Donauhortlern und Donauhortlerinnen sowie Vertretern der Sportunion, anderen Rudervereinen und Bootsbauer Max Schellenbacher wurde der Rennachter auf den Namen „Donauhort“ getauft. „Hortus“ bedeutet im Lateinischen „besonderer Ort“. Das wird er für uns sicher sein. Wir wünschen uns und dem Boot viele erfolgreiche Regatten und Siege, harmonische Mannschaften und immer eine „Handbreit Wasser unterm Kiel“.

weiter„Heute wurde unser neuer Rennachter getauft!“

Blaues Band 2018

Der Donauhort-Damenachter hat beim Blauen Band gewonnen! Nach einer spannenden Vorbereitungszeit, inklusive reparaturintensiven Überraschungen bei Siegi, krankheits- und unfallbedingten Ausfällen und organisatorischen Höchstleistungen, präsentierte sich der Wörthersee am 15.9.2018 von seiner besten Seite (mit nur leichtem Gegenwind) und wir uns als starkes Team. Mit einer Zeit von 1:08:08.13 haben wir alle Damenboote überholt und damit den Pokal nach Hause nehmen können. In der Gesamtwertung haben wir den 8. Platz von 15 errudert.

weiter„Blaues Band 2018“

Jederzeit wieder!

Die Sternfahrt in Wallsee war der Auftakt für eine gelungene Wanderfahrt, die die Fasold-Crew, bestehend aus Günter und Susi, Agnes mit Martin sowie Gaby Schätzle und Karl (Steuermann) in drei Etappen zurück zum Donauhort führte.

„Expeditionsleiter“ Günter hatte die Tour gut durchdacht und geplant. Da wir uns beim Rudern und Autofahren abwechselten, konnten wir die Annehmlichkeiten eines Begleitfahrzeuges genießen.

weiter„Jederzeit wieder!“

Schlag auf Schlag zum neuen Rennachter

Beim Donauhort gibt es seit 2009 ein engagiertes Damenteam, das im Achter an Wettkämpfen im In- und Ausland teilnimmt. Der im Donauhort einzige zur Verfügung stehende Trainings- und Rennachter ist Siegfried, ein ehemaliges Boot der DDR-Herrenolympiamannschaft, Baujahr 1976. Das Boot ist für schwere Ruderer gebaut (85 Kilo, also eher für männliche Ruderer) und wiegt gesamt über 100 Kilo. Das stellt für eine leichte Damenmannschaft mit einem Durchschnittsgewicht von 65 Kilo einen deutlichen Nachteil gegenüber modernen Carbon-Booten dar.

weiter„Schlag auf Schlag zum neuen Rennachter“

Eights on Sava 2017

Am 4. November ruderten 23 Achter auf der Save (Zagreb). Diese Regatta führt 4 km stromauf bis auf Höhe des Ruderverein HAVK Mladost.
Teilnehmer für den Donauhort waren u.a. Richard und Wolfgang B. im Piratenboot Tazzelwurm 8+ („Rocket men“) in der Kategorie MMC. Wir überquerten nach 18:12,46 Min. die Ziellinie, entschieden neben unserer eigenen Wertung (MMC) auch die Kategorie MMB für uns (Gesamtrang 7).
David E. ruderte mit einem Piratenboot 8x+ („frAchter“) nach 20:01,19 Min. durchs Ziel und belegte mit seiner Mannschaft den 2. Rang in der Mix 8x+ Kategorie (Gesamtrang 17).

weiter„Eights on Sava 2017“

13. Stromstaffel Nussdorf – Greifenstein

Der 13. Antritt bei der Stromstaffel hat zum Sieg des Donauhort geführt. Donauhort 1 mit Andrea, Wolfgang S., Raphaela, Udo, Christina P., Hans, David E., Richard, Anke, Markus R., Ray und Wolfgang B. erruderten die Siegerzeit von 1:11:27 Stdn., gefolgt von Pirat 1 mit 1:12:38 Stdn. und Normannen 1 mit 1:12:58 Stdn.
Donauhort 2 mit Fritz, Christoph W., Fanni, Florian K., Gerald, Maria, Bernhard K., Christian Z., Tina, Angelina, Heidi und Edda ruderten nach 1:22:22 Stdn. durchs Ziel und belegten den 7.Platz.

Wolfgang

Herbstwanderfahrt 2017

Die Herbstwanderfahrt mit Ziel in Dürnstein, die ja seit vielen Jahren stattfindet, kann, wenn das Wetter nicht mitspielt, ganz schön herausfordernd sein. Diesmal aber hatten wir großes Glück mit dem Wetter, was die Fahrt wirklich zum Genuss machte.

Zwei Vierer mit Ruderer/innen aus vier verschiedenen Vereinen – fünfmal Donauhort und Gäste der Rudervereine Prien/Chiemsee, Ottensheim und Normannen – waren diesmal unterwegs, aufgeteilt auf ein jüngeres, schnelleres Boot, das sich aber Zeit ließ, und dem zweiten, dem Oldie-Boot (gilt natürlich nur für die Herren), nicht davon fuhr.

weiter„Herbstwanderfahrt 2017“