10. Staw-Sprintregatta

P9121068


450 Meter misst die Strecke der Staw-Regatta – hier entscheidet der Start über Sieg und Niederlage auf der Alten Donau. Die Ruderbedingungen waren an diesem Sonntag dem 12. September ideal: Der Wind blies schwach aus Nord, die Temperaturen waren frühlingshaft mild und von unserem Verein hatten sich stimmgewaltige Fans auf dem Staw-Gelände zum Anfeuern eingefunden. Vielleicht konnten Verena und ich deshalb unseren Aufwärtstrend fortsetzen, der sich seit Gmunden und München abzeichnet. Wir sind nicht nur „gut“ vom Start weggekommen, sondern es ist uns gelungen, nach fünf bis sieben Schlägen eine halbe Bootslänge Vorsprung auf unsere AX-Gegner von der Ellida herauszuholen. In der Folge beobachteten wir unsere Gegner, warteten ab, gingen mit dem Tempo runter, sparten Kraft für den finalen Endspurt – doch das Ellida-Boot konnte zu unserer Überraschung nichts mehr drauflegen. Am Ende überquerten wir eineinhalb Bootslängen oder fünf Sekunden vor unseren Gegnern die Ziellinie – da zeigte die Uhr gerade 1:29,21 Minuten an. Schöner hätte der Saisonabschluss für uns nicht sein können.

Florian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.