5. STERNFAHRT: Ziel RV DONAUHORT

am 28. Aug. 2010

_IGP0790 Die Rahmenbedingungen für diese Sternfahrt waren nicht gut: eine schlechte Wetterprognose,
ein düsterer Wolken verhangener Himmel, kühl, ein ordentlicher Regenguss, nur wenig Sonne
im Westen, vor allem aber ein starker, böiger, oberer Wind, der alle stromauf Rudernden
benachteiligte und größere Kilometerleistungen verhinderte.

Trotzdem wurde diese Sternfahrt mit 160 Teilnehmer (im Vorjahr 164) von 13 Vereinen
ein voller Erfolg:

Der Tagessieg erging an RV Donauhort mit 4 459 Punkten und 40 Teilnehmer, gefolgt
von RV Pirat mit 3 671 Punkten und 31 Teilnehmer, an 3. Stelle RV Alemannia mit 2
034 Punkten und 13 Teilnehmer.
IMGP0809
Jüngster Teilnehmer: Maximilian Kodyn, 14 J., Steiner RC
Älteste Teilnehmerin: Helga Hönlinger, Donauhort, ältester Teilnehmer: Herbert Garn, Pirat

Die weiteste Fahrt erzielte ein Vierer vom RV Pöchlarn mit Franz Leitner, Britta und Peter
Abrahamczik und Peter Hinterstoisser für die Fahrt von Melk nach Wien mit je 102 km und
je 204 Punkten, dicht gefolgt von einem Dreier des Donauhort (Eva Grohmann, Fritz Bruck,
Verena Menschik) mit 40 km stromauf bis Zwentendorf und 40 km stromab (je 200 Punkte).

Die Jahreswertung aller 5 Sternfahrten brachte den erwarteten Sieg von PIRAT mit 19 929
Punkten. 2.: DONAUHORT mit 18 598 Punkten. 3.: ALEMANNIA mit 12 256 Punkten.

2010 haben insgesamt 22 Vereine, davon 2 aus Bayern, an den Sternfahrten teilgenommen.
Mit insgesamt 98 337 Punkten und 936 Teilnehmer gab es eine Steigerung von über
13 % gegenüber dem Vorjahr.

Herzliche Gratulation allen Sieger und Dank an alle Teilnehmer!

IMGP0711 Zum Abschluss gab es noch ein richtiges Ruderfest im DONAUHORT. Dass sich alle
Ruder und Gäste wohl fühlten, war den vielen Helfer und dem bewährten
Küchenteam des DONAUHORT zu verdanken. Es wurden nicht nur die obligaten Bratwürstel
angeboten, sondern noch viele andere Köstlichkeiten wie Strudel, Salate, Torten und Kuchen.
Trotz kühlem Wetter waren alle Bänke und Tische im Freien besetzt – auf dem schönsten
Platz an der Donau in Wien, wie ich meine.

Als Ehrengast konnten wir Hofrat Walter Strobl, Präsident der Sportunion Wien, begrüßen.

Gerade die Sternfahrten 2010 haben gezeigt, dass dieser Breitensportbewerb wirklich lebt. Er
ist übrigens in dieser Form in Europa einmalig.

Walter Grohmann, RV Donauhort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.