Ende gut, alles gut!

Blaues Band vom Wörthersee 14.9.2013

Neun DonauhortlerInnen für einen gemeinsamen Start beim Blauen Band zu gewinnen – das ist SchlumpfInen-Rock …

Erfreulicherweise gelang es uns dann doch noch zwei Wochen vor der Regatta eine schlagkräftige Mannschaft aus vier Schlumpfinen und vier Schlümpfen zusammenzutrommeln: Eva, Andrea, Wolfgang, Alfred, Ella, Florian und Florian, Cox: Elisabeth. Erfolgreich unterstützt von Birgit vom RV Alemannia.

Wir trafen uns Freitag abend in Velden und nach einem flotten Aufriggern und stärkender Pasta wurden wir von unserem Präsidenten in sein Domizil nachPörtschach eingeladen und rundum bestens versorgt. Vielen Dank!

So konnten wir am Samstag gut gestärkt bei der Regatta starten. Das Wetter war spätsommerlich schön und es wehte teils kräftiger Westwind. Heuer waren erstmals 30 Achter aus Ö, D und I am Start: Gig-Achter, Rennachter, Riemen- und Doppelachter, Männer-, Damen- und Mixed-Boote in verschiedenen Altersklassen. Es galt wiederum die 16 km über den Wörthersee von Velden nach Pörtschach zu bewältigen.

Wir starteten in unserem Siegfried („Siegi“) Renndoppelachter. Die Altersbreite unserer Mannschaft reichte von 25 bis zu beachtlichen 70 Jahren. So wurden wir in der allgemeinen Klasse gereiht und konnten mit der Startnummer 24 das Feld von hinten aufrollen. Nachdem wir anfänglich noch von vier Männerbooten überholt wurden, gelang es uns – bestens geführt durch Florian Michls perfekten Schlag – nach und nach nicht nur unser unmittelbares Konkurrenzboot sondern auch früher gestartete Boote einzuholen. So kamen wir mit einer super Zeit von 1:04:10 erschöpft aber überglücklich im Ziel an, wo uns schon unser „Fanclub“ Henrike erwartete. Vielen Dank Henrike!

Eine tolle Leistung, da wir nur einmal zuvor gemeinsam im Achter trainieren konnten. Super auch, daß unsere „Rudernewcomer“ Andrea und Wolfgang sotoll mitgehalten haben.

Wir belegten somit den hervorragenden 15. Platz von 30 Booten und gewannen unsere Wertung in der allgemeinen Mixed Klasse. Die Freude bei der Siegerehrung war groß! Für Elisabeth war die Herausforderung als Steuerfrau der (nicht nur) sprichwörtliche Sprung ins kalte Wasser. Bei beiden Sprüngen machte sie eine blendende Figur!

Vielen Dank an alle fürs Mitrudern und Mithelfen und für die gute Stimmung im Boot! Besondere Gratulation an unsere Regattanewcomer, die ihre Aufgabe super gemeistert haben! Es war wieder ein sehr schönes Erlebnis mit Euch.

Eva

Zu den Fotos …

Ergebnisse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.