Pull. It’s your distance.

Die Rose vom Wörthersee 2012

6. Oktober 2012, 8 Uhr am Wörthersee. Nebelig präsentiert sich der Wörthersee am großen Tag meiner ersten Rose. Gleich nach dem Frühstück wird geriggert. Ingrid, mein Renneiner, liegt noch am Piratenhänger und wartet auf mich. Pünktlich um 10 Uhr auf dem Weg ins Wasser lichtet sich der Nebel für uns 278 gemeldete Rennruderer und im Laufe des Tages entwickelt sich das Wetter zu strahlendem Sonnenschein.

16 km Skiffregatta, einmal quer über den Wörthersee von Velden nach Klagenfurt.

Ab 11 Uhr fanden die Starts in Gruppen nach Geschlecht und Alter statt. Unsere Gruppe wartete ab 11:24 Uhr auf das „Attention-GO!“ Die Minuten vor der Regatta waren eine Mischung aus Freude und Respekt – immerhin wollte ich als einzige DHO-Teilnehmerin unseren Verein gut vertreten.

Den Start einigermaßen überstanden, konnte es schon los in Richtung Ziel gehen. Nervosität überwinden, Rhythmus finden, auf die Fixpunkte ausrichten, Mitstreiter überholen, nicht verunsichern lassen, die Regatta genießen und bei all dem natürlich die Technik nicht vernachlässigen.

Nach 1:19:31:31 kam ich im Ziel an, Verena erreichte mit einer Spitzenzeit von 1:13:46:95 Platz 2 der Damen-Gesamtwertung: Gratulation!

Einen großen Dank für die Unterstützung im Vorfeld möchte ich an Verena aussprechen für ihre uneingeschränkt ehrliche Kritik, sowie an Eveline & Gerhard für die liebe „Möwe“ und alle, die diesen Sommer so sehr an mich geglaubt haben. Danke auch an meine Eltern, die fast 20 Stunden Fahrt auf sich nahmen, nur um für mich da zu sein!

Nathalie

Zu den Ergebnissen …

Zu den Fotos …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.