Ruder lang!

Rudererausfahrt – einmal anders

Kaum waren wir in unserer „Villa Sonnwend“ in Mayrwinkl angekommen, ging es auch schon aufs Wasser und in die Auslage. Ähm, nein, auf die Loipe heißt das hier ja. Aber schließlich ist Schnee auch Wasser, irgendwie zumindest …

Nach der ersten Trainingseinheit von Christian und einer wohl verdienten Mittagspause wurden wir auch schon alleine auf das Gelände losgelassen. Für den Anfang beschränkten wir uns auf die Sonnwendloipe direkt vor unserer Haustüre. Runde für Runde bildeten sich – je nach Kondition und Power – verschiedene Laufgrüppchen.

Fazit des ersten Tages: durchschnittlich zwei Blasen pro Person, eine pro Fuß.

Für den zweiten Tag wurde bereits eine Herausforderung gesucht. So beschlossen wir nach längerem Abwiegen der Für und Wider einstimmig, das benachbarte Stodertal unsicher zu machen. Die Hinterstoderloipe sollte es werden! Wir machten uns also auf den Weg zum Schiederweiher, von wo aus wir in Richtung Steyr-Ursprung zogen. Die wirklich beachtliche Strecke von ca. 13 km, zwischen großem Priel, Spitzmauer und Klinserkogel entlang ließ keine Wünsche offen. Auf und Ab ging es durch das beeindruckende Panorama.

An unserem Ziel, dem Almgasthof Baumschlagerreith, angekommen stärkten wir uns mit Kaspressknödelsuppe und Griesschmarrn. Um nun frisch und fröhlich wieder die Rückfahrt anzutreten. Diese gestaltete sich um einiges leichter, da es nun merklich bergab ging.

Fazit des zweiten Tages: Die bereits vorhandenen Blasen ließen nicht locker, und einige blaue Flecken wurde ich angehalten, an dieser Stelle auch noch zu erwähnen. Doch diese werden schnell vergessen sein!

Lena

Zu den Fotos …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.