Nach der Regatta ist vor der Regatta

Nach der erfolgreichen Startnummernausgabe bei Gulasch und Kaiserschmarrn im Donauhort war auch heuer wieder für eine ideale Grundlage für die Stadtregatta gesorgt. Beim Wienereiner wurde Walter Jelinek dritter (Masters H), Florian Kremslehner fünfter (Masters D), ebenso Sebastian Treytl (Masters C). Verena Menschik (Masters A) erruderte den zweiten Platz unter allen Frauen (obwohl sie leider unter Piratenflagge antrat).

Beim neuen Wienerachter wurde die Renngemeinschaft von WRV Donauhort und WRC Pirat (W8x+ Senior) zweite unter den Frauenteams: cox Florian Michl, Fanni Hahn, Eva Grohmann, Nathalie Zurr, Ella Pyrek, Simone Knirk, Sara Gross, Christina Pichler, Christine Zahlbrecht.

Anschließend traten erstmals in Österreich vier Zweier mit Adaptive Rowing Teams an: Zwei Mannschaften von Armida Torino und zwei österreichische Mannschaften mit Roland Glassner (Donauhort) und Walter Unternährer (Salzburg) bewältigten die 6000 Meter in bemerkenswerten Zeiten.

Alle Ergebnisse gibt es auf der Website www.metropool.at

Sebastian

Zu den Fotos …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.