Vienna Rowing Challenge 2015

Wie gut tun einer Donauhortlerin und einem Donauhortler die Langstreckenregatten. Sei es der Mond- oder Wolfgangsee, der Budapestcup oder Inn-Riverrace, alle Strecken unter 2000 m sind des Donauhortlers Aufwärmstrecke.

Die über 4 km reichende Regatta auf der Unteren Alten Donau bei den Argonauten zeigte sich, wie auch im Vorjahr, von ihrer unschönen Seite. Die Sonne ließ sich nur dann und wann blicken, der Wind fegte wieder einmal wellenaufbauend übers Wasser und des Ruderers nackte Wadln brachten eine Gänsehaut hervor. Trotz alledem feuerten uns Vereinsmitglieder wie auch Eltern an.

Heuer konnten wir unsere Teilnehmeranzahl wieder steigern und die Entwicklung einer kleinen, aber feinen, DHO-Regattamannschaft nimmt Gestalt an. Walter J. startete im Einer, Eva und Ella im Doppelzweier. Andrea und Raphaela, Florian und Wolfgang ruderten zu Beginn getrennt in den jeweiligen Doppelzweiern und bildeten danach unser Team im Doppelvierer. Nathalie ruderte in einer Renngemeinschaft DHO/PIR/DBU im Vierer ohne.

Für Spannung sorgte die nach 2 km lauernde Wendeboje, wofür es unterschiedlichste Rezepte, Überlieferungen und im Vorfeld entstandene Geheiminformationen hinsichtlich des Anfahrtswinkels, des Einlenkbeginns und risikoreicher Überholmanöver gab. Da die Boote während der Wendephase gehörig an Geschwindigkeit verlieren, müssen die Mannschaften mit allen Kräften, teils unter belustigender Mimik, wünschenswerter synchroner Gestik und gespannter Körpersprache beschleunigen. Darüber geben die entstandenen Fotos genügend Auskunft.

Allen Endes waren nicht alle mit ihren Leistungen zufrieden, konnten aber neue Erfahrungen (und Pönalzeiten) sammeln und werden dieser Veranstaltung auch im nächsten Jahr einen sportlichen Besuch abstatten.

Wolfgang

Zu den Fotos …

Ergebnisse (PDF)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.