Pfingstmontag – Rudern, Plaudern, Kennenlernen

Beim Rudern kommen die Leute zusammen. Das ist für unsere neuen Mitglieder besonders wichtig. Oft bleibt im Ruderbetrieb gerade genug Zeit, um die Leute im eigenen Boot ein wenig kennen zu lernen. Gut, nach dem dritten Mal konnte ich mir Alexander merken, aber wer war noch mal die Frau mit den blauen Fingernägeln? Deshalb wollten wir (Vorstand) eine Ausfahrt veranstalten. Geruhsam, ohne Kilometerdruck, ohne Fluchttendenzen nach der Ausfahrt, mit genügend Zeit, um alle kennen zu lernen.

Unsere Wahl fiel auf Pfingstmontag. Die Organisation klappte. Über 30 % der aktiven Mitglieder meldete sich an/ab. Das Wochenende selbst lag aber unter einer miesen Wolke. Am Sonntag stand die Donau noch bei 5,75 Meter (siehe „Rettet das Floß!“). Aber das Wetter wird noch immer am Sporn gemacht, das Floß hat auch gehalten, und der Pegel fiel bis Montagnachmittag rapide auf 4,5 Meter. Der Ausfahrt stand nichts mehr im Weg. 24 motivierte Ruderer gingen aufs Wasser. Jedoch schafften es nur die wenigsten bis Greifenstein. Eigentlich niemand, aber alle hatten Spaß dabei.

Im Anschluss ans Rudern gab es eine kleine Jause und noch mal genug Raum zum Plaudern. Florian hieß die Anfänger mit einer kleeinen Ansprache willkommen. Der Rest ist Kaffee und Kuchen.

Danke an alle Beteiligten. Und wer die Frau mit den blauen Fingernägeln sucht, der kommt zu spät. Kommende Woche haben sie eine andere Farbe.

Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.