Roseninsel8er 2013 am Starnberger See

Nachdem das altbekannte Piratenschlachtschiff, der Doppelachter namens „Ing. Vogel“, in letzter Minute vor dem Blauen Band gesundheitlich angegriffen einen krankheitsbedingten Verlust hatte verkünden müssen und ich hier als erprobte Piraten-Ersatzruderin eingesprungen war, wir außerdem noch aus dem letzten Jahr beim Roseninsel8er eine Rechnung mit dem Pirat-Riemenachter offen hatten (wer wird schnellstes Mixedboot sein?), ließ ich mir auch beim Roseninsel8er 2013 die Chance nicht nehmen, Teil des Piratenschlachtschiffes zu sein.

Der Roseninsel8er ist die größte deutsche Achterregatta und findet jährlich am Starnberger See statt. Dieses Jahr, am 28. September, nahmen rekordverdächtige 86 Boote teil, die alle mehr oder weniger 6 km weit Richtung Roseninsel rudern mussten, dort eine Wende um zwei Bojen vollziehen sollten und wieder zurück rudern mussten. Insgesamt kommt man so auf eine Streckendistanz von 12 km.

Hut ab vor der organisierten Durchführung dieser Regatta vom MRSV und den damit verbundenen logistischen Schwierigkeiten!

Die Starts wurden in 5 Gruppen unterteilt, sodass maximal 23 Achter zeitgleich starteten. Sie fanden über den Tag verteilt zwischen 10h und 16h statt. Wir (Daniel Drobil, Verena Menschik, Hannes Hörmansdorfer, Paul Petritsch, Fabian Lahrz, Nathalie Zurr (DHO), Sabine Farkas, Simone Knirk, Cox: Thomas Burtscher) starteten mit dem „Ing. Vogel“ in der letzten Startgruppe.

In diesem Jahr ließen die Wetter- und Wasserbedingungen leider etwas zu wünschen übrig. Daher mussten wir uns durch unkontrollierte Wellen kämpfen, dem Touristenschiff und deren Wellen schon kurz nach dem Start kontra bieten und uns tapfer an allen Achtern vorbeikämpfen. Gar nicht so leicht, wenn das circa 18 Meter lange Doppelachter-Flaggschiff ständig von der Seite angegriffen wird und das Wasser über die Bordwände und die Ausleger den Rücken hinunter ins Boot spritzt!

Relativ gut ist es uns trotzdem gelungen, unseren Vorsprung den anderen Achtern gegenüber auszubauen, um als erstes Boot der Startgruppe Nr. 5 im Ziel anzukommen – und nach einigen groben Berechnungen hatten wir sogar einen Vorsprung von etwa 1,5 km zum Zweitplatzierten!

Letztendlich beglichen wir auch unsere Rechnung mit dem Piraten-Riemenachter und erzielten insgesamt damit an diesem Tag mehrere tolle Siege:

  • Den Sieg unserer Startgruppe Nr. 5.
  • Den Gesamtrang 10 von 86 Achtern mit nur 3,2 Minuten hinter dem erstplatzierten.
  • Den Sieg in der Altersgruppe MM/W B – sowie wir das schnellste Mixed-Boot von allen an diesem Tag waren!

Dieser uns hierfür verliehene Pokal wurde bei der Siegerehrung und am späteren Abend noch ausgiebig gefeiert!

Danke liebe Renngemeinschaft – für das Boot (inklusive neuer Schuhe), die Organisation und das nette Training!

Nathalie

Ergebnisse und viele schöne offizielle Bilder vom Rennen und der Siegerehrung unter: www.roseninsel-8er.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.