Gegründet 1867

4. Sternfahrt Dürnstein

24 DonauhortlerInnen nahmen sich am Samstag, den 29. Juli 2017, Zeit zur 4. Sternfahrt, veranstaltet vom WSW Dürnstein, mit dem Ziel in Stein in der Wachau zu rudern. Voll beladen mit Großbooten fuhr unser Hänger, gezogen von Christian (dankeschön!), nach Pöchlarn. 19 DonauhortlerInnen fuhren erstmalig ausschließlich mit der Bahn, Privat-Pkw blieben zu Hause.

Von Pöchlarn ruderten alle ein Stück stromauf Richtung Ybbs, retour nach Melk und dann durch die Wachau, wo die Donau flott unterwegs und diesmal gesegnet war mit Großschiffen und unzähligen Motorbooten. Der rege Wasserstand beglückte uns mit großartigen Wellen, welche von unseren Steuerleuten und deren Mannschaften ausgezeichnet gemeistert wurden.

Bei der unteren Übersetzungsstelle beim Kraftwerk Melk hat sich leider ein Unfall ereignet. Beim Niedersetzen auf den Steuersitz des Fasold stürzte Walter plötzlich nach vorne und zog sich eine beträchtliche Kopfverletzung zu, so dass die Einlieferung ins Krankenhaus Melk durch die Rettung notwendig war. Nach der sofortigen Versorgung der Schnittwunde hat Christian mit Bus, Anhänger und Boot die gesamte Mannschaft wohlbehalten zum Ruderclub Stein gebracht.

Reihung der ersten 3 Plätze:
1. LIA, 40 TeilnehmerInnen, 3.313 Punkte
2. DHO, 24 TeilnehmerInnen, 2.635 Punkte
3. ALE, 24 TeilnehmerInnen, 2.565 Punkte

Die gut organisierte Gastfreundschaft des Steiner RC verwöhnte uns mit Köstlichkeiten und dem guten Wachauer Wein.

Nach dem gemeinsamen Aufladen der Boote in Stein, fand ein reibungsloses Abladen und Versorgen der Boote bei der Rückkehr im Donauhort statt. DANKE an ALLE für euren Einsatz und eure Zeit, die Steuerleistungen, an die helfenden Hände und die Unterstützungen bei Walters Unfall bei der Übertragstelle in Melk.

Ein ereignisreicher, langer Rudertag mit vielen Eindrücken und müdem Körper bescherte uns allen einen guten Schlaf.

Bleibt noch die Erinnerung zur 5. und letzten Sternfahrt am 2. September 2017, welche unsere eigene ist und aufgrund unseres 150-jährigen Bestehens besonders sein wird – gekennzeichnet mit Ehrungen, Präsentationen und einem anschließenden Fest, wo ausgiebig gefeiert werden wird. Bitte kommt am 2. September, rudert mit (auch kurze Strecken) und lasst uns die Sternfahrtensaison und unser 150 jähriges Jubiläum gemeinsam feiern!

Christine

Antworten